100.000 Gartisbücher Eine STADT. Ein BUCH.

Navigation

Fan werden auf facebook

Untermenü

Dai Sijie: Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

Einmal im Jahr wird ein eigens hergestelltes Buch in einer Auflage von 100.000 Exemplaren gedruckt und in ganz Wien gratis verteilt:  in Buchhandlungen, Büchereien, Volkshochschulen, auf der BUCH WIEN und bei einigen Partnern wie Fernwärme, Wr. Städtische (Ringturm) uvm.

Das Buch ist allerdings kein x-beliebiges Buch, sondern ein von einem Team des echo medienhauses zusammen mit dem Wiener Bürgermeister eigens für Wiener Leser ausgesuchtes. Das Gratisbuch hat also immer Relevanz für Wien.

„Eine STADT. Ein BUCH.“, die Aktion des echo medienhauses, ist die erfolgreichste österreichische Aktion, die sich dem Thema Buch und dem Lesen vidmet. Sie findet heuer bereits das neunte Mal statt. Bisherige Titel in der Reihenfolge ab 2002 waren: Frederic Morton: „Ewigkeitsgasse“, Nobelpreisträger Imre Kertész: „Schritt für Schritt“, Johannes Mario Simmel: „Das geheime Brot“, Oscargewinner John Irving: „Laßt die Bären los!“, Nobelpreisträgerin Toni Morrison: „Sehr blaue Augen“, Nick Hornby: „Fever Pitch“, Ruth Klügers Autobiografie „weiter leben“ und im Vorjahr Irvin D. Yaloms Roman „Und Nietzsche weinte“.

 Mehr Infos zu den Verteilstellen

 

Hier gibt's das Gratisbuch!

Rückblick